Chiara-Gino-Bärchen sind am 15. Februar 2018 eingetroffen!

Chiara vom Team Barrett

WT: 15. Juli 2014 - IPO1

Körklasse 1, HD-normal, ED-normal

Ausstellungsbewertung: V

Weitere Bilder von Chiaras Vater, bitte hier klicken

Gino vom Haus Barrett

WT.: 28. Juli 2012 - IPO3 -

Körklasse 1, HD-normal, ED-normal

Ausstellungsbewertung: V

Ahnentafel hier

Chiara vom Team Barrett

Bilder der ersten zwei Jahren unserer Chiara, hier

Gino vom Haus Barrett

Weitere Bilder von Gino

Chiara ist eine Tochter unserer "Olympia vom Altenberger Land". Glücklicherweise hatten wir sie aus dem vorletzten Olympiawurf behalten. Auch hat Olympia vor ihrem Rentenalter noch einem Rüdenbärchen das Leben geschenkt. Sein Name ist Macho. Auch er hat sich zu einem gesunden Jungrüden entwickelt. Vor kurzem durfte sein Besitzer sich über die besten Ergebnisse seines Rüden Macho in der HD-, ED- und auch noch OCD- (Rücken) freuen.

Nun möchten wir die Mama vorstellen:

Chiara ist eine sehr knochenkräftige Hündin. Auf unserer Seite "Junghunde" kann man mehr über sie erfahren. Die ersten Nachkommen von Chiara sind nun auch schon bald ein Jahr alt und haben sich altersentsprechend prächtig entwickelt. Mehr dazu auf deren Seite. Da die Mama von Chiara, unsere "Olympia vom Altenberger Land" in der Vergangenheit so prächtige Bärchen mit unserem "Tyson vom Haus Barrett" zur Welt gebracht hat - siehe z.B. Nachkommen unserer Olympia/Tyson. - , sind wir der Meinung, dass Chiara mit seinem Sohn "Gino" auch so gut harmonieren wird. Schon beim Belegen hat sich unsere Annahme bestätigt. Chiara mochte Gino auf Anhieb und das ist immer ein gutes Zeichen, denn auch in der Natur gibt es Sympathie zwischen den "Deckpartnern" und auch Antipathie. Viele Züchter fragen sich oft, warum deren Hündin nicht aufgenommen hat. Diese Antipathie kann mitunter der Grund sein. Bei uns darf die Hündin noch mit entscheiden, von wem sie belegt wird oder nicht, denn wir sind der festen Überzeugung, dass es sein kann, dass in der freien Natur die eine oder andere Belegung nicht zustande käme, für die wir uns Menschen entschieden haben.

Nun noch einige Worte zu dem Vaterrüden Gino. So, wie sein Papa "Tyson" ist er ein sehr ausdrucksstarker Rüde, der sich in den ersten zwei Jahren sehr viel von seinem Papa abgeguckt hat. In den letzten Jahren wird er auch vom Aussehen her seinem Vater immer ähnlicher. In der Vergangenheit hat er seine Vererbungskraft schon mehr als einmal unter Beweis gestellt. Er hat auch eine sehr dunkle Maske, die er auch nachweislich vererbt. Mitunter benimmt er sich wie ein Clown, aber das ist Gino und immer zum Spielen aufgelegt. Er ist ein extrem intelligentes Tier. Seine Nachkommen können auf nachstehenden Seiten angeschaut werden. Hervorzuheben sind seine Nachkommen mit der Halbschwester "Gina" . Gina und auch Chiara besitzen bekanntermaßen den gleichen Vater "Diaz", wir deshalb nun vom Aussehen her solche Bärchen erwarten dürfen. Weitere Nachkommen unseres Ginos siehe auf den Seiten "Asti-Gino" "Olympia/Gino" Gina/Gino sowie Orca/Gino und noch ein weiteres Mal Orca/Gino .

Chiara ist definitiv tragend von unserem Gino. So, wie es zur Zeit aussieht, dürfen wir wohl mit einigen Welpen rechnen. Darüber freuen wir uns natürlich sehr!

Die Eltern unserer beiden für das Frühjahr geplanten Verbindungen werden wir nach Eintreffen obiger Bärchen bekanntgeben

Weitere Informationen betreffend eines Welpen aus den geplanten Verbindungen erteilen wir gerne schriftlich, telefonisch oder auch per Email